Mein Kind wird 18 – was muß ich beachten?

Auch ein Mensch mit Behinderung wird an seinem 18. Geburtstag automatisch volljährig.

Damit erhält er die volle Geschäftsfähigkeit und das Sorgerecht der Eltern erlischt.

Gerade der Verlust des Sorgerechts bringt es mit sich, dass Ärzte plötzlich den Eltern keine Auskunft über den Gesundheitszustand geben dürfen (Datenschutz). Die Zustimmung zu Behandlungen und Operationen muss dann der Behinderte Mensch selbst erteilen.

Was passiert aber wenn das behinderte Familienmitglied dies aufgrund seiner Behinderung nicht kann?

Dies ist leider nur eine von vielen Fragen.

Der Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. hat zu diesen Fragen ein sehr gute Broschüre herausgegeben. Die Broschüre steht kostenlos zum Download bereit oder kann gegen eine geringe Gebühr erworben werden. zur Broschüre

Am 3. Dezember 2016 informieren wir, im Rahmen der Elternakademie 2016, mit dem Vortrag „Volljährig mit Behinderung – was ist zu tun“ über die rechtlichen Fakten zu diesem Thema.

Unsere Referentinnen Frau Pagel-Steidl und Frau Hertneck verfügen über langjährige Erfahrungen in diesem Bereich.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an zur Anmeldung.

Zurück